Vegane Zimtsterne

Ich bin offiziell in Weihnachtsstimmung! Und was darf daher nicht fehlen? Weihnachtskeksis natürlich! Deswegen backen wir heute Zimtsterne – ein wunderbarer Klassiker für weihnachtliche Backsessions. Und wieder einmal siehst du, wie simpel die Zutaten sind. Eier sind weder für den Teig noch für die Glasur notwendig. Ist das nicht toll? Also los: Drehe deine liebste Weihnachtsmusik auf, heize den Backofen vor und schnapp dir das Zimt aus dem Regal. :)

blog-zimtsterne (2)

Rezept für 2 Bleche

200g gemahlene Mandeln, 200g gemahlene Haselnüsse, 120g Staubzucker, Schale 1/2 Bio-Orange, 2EL Zimt, 50g Wasser
Gemahlene Nüsse, Staubzucker, Orangenzesten und Zimt mischen. So viel Wasser dazu kneten, sodass ein knetbarer, nicht zu klebriger Teig entsteht. Diesen Teig zwischen zwei Backpapieren ausrollen.
Sterne ausstechen – je größer die Kekse sind, umso einfacher kann man sie nachher glasieren – und 8 Minuten bei 180° backen. Wenn du die Sterne zu lange im Backofen lässt, werden sie beim Abkühlen zu knusprig.
Die Kekse vor dem Glasieren komplett auskühlen lassen.

Glasur: 200g gesiebter Staubzucker, Wasser
Löffelweise Wasser zum Staubzucker rühren, sodass eine sehr zähe, nicht zu flüssige Zuckerglasur entsteht. Diese am besten mit einer sehr kleinen Lochtülle auf die Sterne auftragen. Alternativ könntest du die Glasur auch mit einem feuchten Pinsel oder Messer auftragen.
Sobald die Glasur getrocknet ist, kannst du die Zimtsterne luftdicht verschließen … oder gleich Schnabulieren. :)

NomNom Tipps:
* Diese Zimtsterne sind nicht nur vegan, sondern auch glutenfrei, da sie keinerlei Mehl enthalten, sondern auf Nussbasis sind.
* Du kannst die Zuckerglasur mit Orangensaft anstatt Wasser anrühren. Ich  mag jedoch die simple Staubzucker-Wasser-Glasur am liebsten.
* Die Kekse sind die perfekte Deko für Zimtsterntorte. ;) Das Rezept dazu findest du in meinem Ebook „Vegan Christmas“. Das Ebook ist ein perfektes Weihnachtsgeschenk für dich selber. <3

blog-zimtsterne (1)blog-zimtsterne (3)

 

Fotos & Rezepte Copyright Melanie Kröpfl

 

2 Comments »

  1. Hey,
    ich habe die Kekse letzte Woche gemacht und ich muss sagen, ich liebe sie!
    Werde die auf jeden Fall jedes Jahr wieder in der Weihnachtszeit backen!
    Danke für das tolle Rezept!

Kommentar verfassen