Halloween Torte

Boohooo! Endlich ist Halloween und ich darf mich mit gruuuseligen Süßspeisen austoben!
In der NomNom bakery hatten wir an diesem Tag immer diverse Cupcakes mit Spinnweben und Totenköpfen. Dieses Jahr habe ich eine fondantfreie Torte kreirt, die sehr pur, aber trotzdem supercool aussieht. Die rote „Drip“ Glasur wirkt an sich schon schaurig schön, doch die richtige Überraschung kommt dann beim Anschnitt: Blutroter Teig mit einem Hauch Ingwer und Vanille. Die Füllung besteht aus Kirschmarmelade (am besten mit vielen Kirschenstücken!), da die Kombination Kirsche plus Ingwer sehr fein
harmoniert.
Happy Halloween!

blog-halloween (1)

blog-halloween (3)

Rezept für eine extrahohe, 15cm Form* bzw. eine normalhohe, 20cm Form

Roter Teig: 375g Mehl, 250g Zucker, 1EL Vanillezucker, 20g Backpulver, 375ml Reismilch, 160ml Sonnenblumenöl, 1-2EL gemahlener Ingwer*, rote Lebensmittelfarbe (z.B. von Wilton*)
Trockene Zutaten (Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver, Ingwerpulver) mischen. Flüssige Zutaten (Sonnenblumenöl, Reismilch) mischen und diese unter die trockenen rühren. Rote Lebensmittelfarbe dazumischen. Den fertigen Teig in die vorbereitete Form gießen und bei 180° ca. 70 Minuten (in der hohen, 15cm Form) bzw. 60 Minuten (in der normalhohen, 20cm Form) backen.
Nach der Mindestbackzeit Stäbchenprobe durchführen und den Kuchen aus dem Ofen nehmen, wenn kein Teig am Stäbchen kleben bleibt (ich verwende dafür eine normale Stricknadel).

Kirschmarmelade/Weichselmarmelade, 1TL gemahlener Ingwer*, 300g vegane Schlagsahne (z.B. Schlagfix*), optional 2EL Staubzucker
Marmelade mit Ingwerpulver glattrühren und den gut ausgekühlten roten Kuchen damit füllen.
Wenn du eine extrahohe Backform verwendet hast, kannst du den Kuchen in drei Böden teilen und somit öfter füllen. Ansonsten einfach in zwei Böden schneiden.
Schlagsahne cremig und steif schlagen. Falls du ungesüßte Sahne verwendest, kannst du etwas Staubzucker untermixen. Den gesamten Kuchen großzügig einstreichen. Nicht zu sparsam damit umgehen, denn die Sahne bildet gerne Risse im Kühlschrank, wenn die Schicht zu dünn aufgetragen wurde.
Torte über Nacht kalt stellen, damit die Sahne fester werden kann.

Rote Glasur: 90g weiße Reismilchschokolade (z.B. von Zotter o. Bonvita), 30g vegane Sahne (z.B. Schlagfix*), rote Lebensmittelfarbe (z.B. von Wilton*)
Weiße Schokolade mit Sahne im Wasserbad schmelzen. Sobald die Schokolade verflüßigt ist, bei Bedarf sieben und die rote Farbe einrühren. Ein paar Minuten abkühlen lassen, aber dann zügig arbeiten, da sie schnell fest wird: Die Glasur oben auf der Torte verteilen und soweit zum Rand verstreichen, sodass sie etwas hinunter läuft. Eine andere Möglichkeit ist, die Glasur mit einem Löffel zu verteilen. Eine genauere Anleitung dazu findest du hier beim Rezept zur Schokomousse Torte.
Die Torte schnell kalt stellen, damit die rote Glasur erstarrt und nicht all zu weit hinunter tropft.

NomNom Tipps:
* Wenn du hier mit einer extrahohen Backform* arbeitest, wirkt die Glasur viel eleganter als bei einer normalhohen Torte.
* Gemahlener Ingwer sollte in keiner Backstube fehlen. Ich verwende ihn gerne als Gewürz für herbstliche Speisen (z.B. hier im Kürbiskuchen Rezept). Außerdem hält das Pulver sehr lange, wenn es luftdicht verschlossen aufbewahrt wird.
* Ein Wort zu roter Lebensmittelfarbe: Naturfarben (z.B. Rote Rübe oder Kirschsaft) verlieren leider ihre Intensität, sobald sie erhitzt werden. Daher arbeite ich mit veganen Gelfarben von Wilton. Hier kannst du auch sicher sein, dass die Farbe kein Karmin enthält (auch wenn es sehr passend für eine Halloween Torte wäre, weil supergrauslich!).

blog-halloween (2)

Rezept & Fotos Copyright Melanie Kröpfl

*Amazon Affiliate Links

2 Comments »

Kommentar verfassen