Vegane Cremeschnitten / Vegan Cream Slices

(please scroll down for the english recipe!)

Neben der Snickers Torte waren Cremeschnitten die beliebteste Süßspeise meiner KundInnen. Selbst wenn ich mich jetzt noch mit jemandem über die Schließung meiner Konditorei unterhalte, fällt meist der Satz: „Ich vermisse deine Cremeschnitten so sehr!“ Und manche Freundinnen begrüßen mich einfach mit den Worten: „Und, wo bleiben unsere Cremeschnitten??“ – Tzzz! :D
Jedenfalls freue ich mich sehr, dieses tolle Rezept mit dir teilen zu können. Es gehört in die Food Kategorie „Merkt keiner, dass es vegan ist“ (meine Lieblings Kategorie!).

Weitere NomNom Klassiker gibt es übrigens in meinem Ebook „NomNom!“, das du hier für ein paar Euros erwerben kannst. Dadurch habe ich die Möglichkeit, weiterhin köstliche, vegane Rezepte für dich zu kreieren und mit dir zu teilen.
Hier kommt auch gleich mal ein großes DANKE an alle bisherigen KäuferInnen. Ich bin überwältigt und sehr dankbar, wie gut der Verkauf angelaufen ist.

Nun ist’s aber gut mit der Schleichwerbung. Auf zum Rezept für die besten Cremeschnitten, die du je essen wirst (no kidding!) …

blog-cremeschnitte

Rezept für ein 25x35cm Blech

300g veganer Blätterteig o. Plunderteig (z.B. von Tante Fanny)
Den Blätterteig mehrfach mit einer Gabel einstechen und 15 – 20 Minuten bei 180°C backen, bis er leicht gebräunt ist.
Auskühlen lassen und in 2 gleich große Teigplatten schneiden.

Füllung: 300g vegane Schlagsahne (z.B. Schlagfix), 55g Vanillepuddingpulver, 400ml Mandelmilch, 230g weiches Pflanzenfett, 60g Staubzucker
Sahne aufschlagen.
Aus Puddingpulver und Mandelmilch einen Pudding kochen und diesen komplett abkühlen lassen. Fett mit Staubzucker schaumig schlagen. Den abgekühlten Pudding portionsweise untermixen.
Dann die geschlagene Sahne mit einer Teigspachtel unterheben.
Einen rechteckigen Backrahmen um eine Blätterteigplatte setzen. Die fertige Creme aufstreichen. Den zweiten Blätterteig auflegen.

Glasur: Himbeermarmelade, 300g Staubzucker, Wasser
Die Blätterteigdecke dünn mit Marmelade bestreichen. Aus Staubzucker und etwas Wasser eine dickflüssige Glasur anrühren und diese auf die Marmelade streichen.
Über Nacht kalt stellen, dann in Schnitten schneiden.

blog-cremeschnitte2blog-cremeschnitte5

NomNom Tipps:
* Nichts geht über selbstgemachte Marmelade! Mein Papa ist leidenschaftlicher Marmeladenmacher (warum, weiß niemand), der uns in der Konditorei immer mit frischen Marmeladen versorgt hat. Auch für dieses Rezept wurde seine selbstgemachte Himbeermarmelade verwendet. Diese habe ich gesiebt, da die Glasur ohne Kernen einfach perfekt aussieht.
* Das Rezept besteht aus recht vielen Arbeitsschritten. Damit du nicht den Überblick verlierst und alles rechtzeitig fertig/abgekühlt/aufgetaut ist, hier eine kurze Checkliste für die effizienteste Reihenfolge:
1) Blätterteig backen und komplett abkühlen lassen
2) Sahne aufschlagen und daweil kalt stellen
3) Pudding kochen
4) Während der Pudding abkühlt, die Buttercreme mixen

blog-cremeschnitte4blog-cremeschnitte3blog-cremeschnitte6

Rezept & Fotos Copyright Melanie Kröpfl

 

Recipe: Cream Slices

for a 25x35cm baking pan

300g vegan puff pastry
Bake the puff pastry 15 – 20 minutes at 180°C until it’s lightly browned. Let it cool completely, then cut into two same-sized pastry sheets.

Filling: 300g vegan whipping cream, 55g cornstarch, 400ml almond milk, 230g vegan shortening, 60g powdered sugar
Whip the vegan cream until stiff.
In a small saucepan heat cornstarch with almond milk. Cook until you have pudding. Let cool completely. In a mixing bowl combine the shortening and powdered sugar. Whisk until fluffy. Gradually add the pudding to it. With a spatula fold the whipping cream into the filling.
Take a rectangular frame and put it around one puff pastry sheet. Spread the filling onto it. Add the second pastry sheet on top.

Glaze: raspberry jam, 300g powdered sugar, water
Spread raspberry jam on the pastry crust. Make a thick sugar glaze out of the powdered sugar and some spoons of water. Then spread it over the jam layer. You can marble it a bit.
Let cool overnight and then cut into slices.

You find more delicious, vegan recipes in my english Ebook „NomNom!“. Thanks for your support! <3

Recipe & pictures copyright Melanie Kröpfl

6 Comments »

  1. Ich kann nicht fassen, dass die Cremeschnitten vegan sind. Der Himmel öffnet sich für mich und ich frage mich, warum ich Dich jetzt erst gefunden habe. Die mach ich am Wochenende 😋

  2. Die Cremeschnitte ist sooo toll!

    Ich habe nur eine Frage, was du mit weiches pflanzenfett meinst? Kann man da eine alsan butter nehmen, oder ist das zu fest?

    • Danke :) Ja, die Konsistenz von der Alsan ist perfekt dafür (nicht direkt aus dem Kühlschrank, sondern einbisschen weicher werden lassen, dann kann man sie besser mixen).

Kommentar verfassen