Vegane Eismarillenknödel

Es war mir immer ein großes Rätsel, wie Eisknödel zuhause hergestellt werden können – bis ich es selber ausprobiert habe. Einbisschen chaotisch geht’s schon zu, weil Eiscreme anscheinend keine große Lust darauf hat, geformt zu werden und stattdessen lieber gleich von gefrorene in flüssige Konsistenz übergeht.
Aber meine Kindheitserinnerungen an diese köstlichen Eisknödel gefüllt mit Marille sind einfach zu schön, um mich nicht an eine selbstgemachte, vegane Version zu wagen.
Mit einbisschen Übung, einem ordentlichen Eisportionierer (!) und dem Wissen, dass bei diesem Rezept kein Platz für Perfektionismus ist, gelingt es dann auch gut.

blog-eisknödel (1)

Rezept für 4 kleine Knödel

1 Glas Marillenmarmelade, ca. 240g veganes Vanilleeis (z.B. von Vegavita), 200g gemahlene Haselnüsse, Staubzucker
Aus der Marmelade vier TL-große Portionen abnehmen, vorsichtig auf einen Teller setzen und einfrieren.
Einen tiefen Teller mit gemahlenen Haselnüssen vorbereiten.
Sobald die Marmeladestückchen schön fest sind, geht’s auch schon los: Aus dem gut gekühlten Vanilleeis mit einem Eisportionierer je eine Eiskugel entnehmen. Eine kleine Mulde in das Eis drücken und schnell ein Stückchen Marmelade hinein setzen. Mit einem Messer oder Löffel die Marmelade mit der Eiskugel umschließen. Das Eis wird sehr schnell flüssig, deswegen bitte zügig arbeiten!
Direkt aus dem Eisportionierer kommt die Eiskugel dann auf den Teller mit den gemahlenen Nüssen. Etwas darin herumwälzen bzw. damit bestreuen.
Dann Eisknödel schnell einfrieren.

Für die restlichen Knödel genau so vorgehen und bei Bedarf das vegane Vanilleeis zwischendurch einfrieren, damit es nicht zu flüssig für den Eisportionierer ist (so wie bei mir auf dem Beispielfoto unten hihi).
Die Knödel am besten über Nacht einfrieren und dann vor dem Servieren mit etwas Staubzucker besieben.

eis

NomNom Tipps:
* Die Marillenmarmelade sollte nicht zu flüssig sein, sondern eine schöne Gelee-Konsistenz haben (Die selbstgemachte Marmelade von meinem Papa, die ich gerne für Torten verwende, ist hierfür zum Beispiel leider zu flüssig).
* Veganes Eis muss nicht immer auf Sojabasis sein. Das Vanilleeis von Vegavita basiert zum Beispiel auf Lupinen. Außerdem gibt es noch Marken mit Mandelmilch oder Kokosmilch. Du wirst aufjedenfall etwas finden, das dir zusagt.
* Eine leckere Abwandlung des Rezeptes: Erdbeermarmelade anstatt Marillenmarmelade und gemahlener Mohn statt der gemahlenen Nüsse. Mmmhhh!

Wenn du weitere sommerliche Rezepte suchst, hüpf mal rüber zu meiner Beeren Joghurt Torte.

blog-eisknödel (2)blog-eisknödel (3)

(Fotos & Rezept Copyright Melanie Kröpfl)

Kommentar verfassen